Jazz point Linz
Jazz point in Alturfahr

Freitag, 5. November 2021 - 20:00 Uhr

>>>>> Stadtpfarre Urfahr > 4040 Linz, Schulstraße 2, Pfarrsaal


Willi Landl / Michael Hornek

Willi Landl
Michael Hornek
  Gesang
Klavier

Die Begleitung einer Stimme mache einen Pianisten zu einem besseren Menschen, sagte einst Oscar Peterson. Der kraftvoll zulangende Michael Hornek erweist sich als ebenso sensibler wie kongenialer Klanggestalter an der Seite des wortgewaltigen Austro-Chansonniers Willi Landl, dessen gelegentlich anarchische Texte einen unwiderstehlichen Wortwitz versprühen.
Leichthändige Performance und äußerst entspanntes Vergnügen jenseits üblicher Jazz-Pop-Chanson Konventionen.

Willi Landl / Michael Hornek

Auf seinem vierten Album "Abstruse Gestalten" tritt Willi Landl mit Michael Hornek in die großen Stapfen der legendenbildenden Besetzung: Klavier und Stimme >< Diva und Virtuose. Das ist keine Lagerfeuer-Surfbeach-Besetzung, sondern puristische Größe.
„Ich meistere mein Leben mit einem Lächeln und Herztropfen.“
Willi Landl schreibt keine Texte, die beim einen Ohr rein gehen, beim anderen raus und dazwischen kommt irgendwo im Refrain love vor. Er ist ein Überzeichner, Übertreiber und Verdichter und kann Worte wie Hosenboden, Käseigel oder Nagellacksäufer nicht nur singen, sondern poetisch adressieren. Michael Hornek hat die Gabe, sich mindestens so harmonieverströmt wie verrückt geworden in Stücke zu versenken. Seine Klaviatur switcht dabei zwischen Brecht, Hollywood, Zappa, Schubert, Dracula, Jazz und Dekonstruktionsmassaker. Die instrumentalen und textlichen Aussagen dieses Duos sind unüberhörbar.
„Unterm Mondschein pinkeln wir gemeinsam und die Strahle kreuzen sich.“
Willi Landl hat die Nase an die Scheibe geklebt, ist draussen viel herumgesessen, hat wie eine Kamera in 360-Grad-Rotation und aus Vogelperspektive Stunden und Tage lang wen? > die abstrusen Gestalten dieser Welt aufgenommen und verzeichnet. Sie bevölkern dieses Album, bespielen, besingen und hören es – all inklusive. Entstanden sind Längs- und Querschnitte von Orten, Menschen und der dazugehörigen Luft
Willi Landl zementiert mit Abstruse Gestalten seinen Platz als Österreichs einzig ernstzunehmender Contemporary-Chansonnier. Michael Hornek dient den Liedern als kongeniales Gegenüber. Für die Albumaufnahmen hat er sich leicht gezähmt, live lässt er sich ungebremst auf das Publikum los. Die beiden kreieren ein sehr spezielles Universum, dem man schrittweise verfallen oder sich stumpfohrig abwenden muss – „Lucky day“.
(Text: Kristin Gruber)

Link zu "willi landl"


Eintrittspreise:
18 - Vollpreis
14 - Jazz point Mitglieder, AK Leistungskarte, AK-PlusCard, OE1 Club, Lehrlinge, Schüler und Studenten, Kulturpass und Aktivpass

Wir wünschen gute Unterhaltung.

Jazz point LinzÖ1 Club